Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Detes und bsisb Gästebuch



( 176 Personen sind seit dem 22.März 2003 eingetragen. )


Wenn Ihr wollt, tragt euch hier ins Gästebuch ein.
Fragen zu den Bahn-Bildern können hier auch gestellt werden.


Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Wie findet Ihr meine Internetseite?
(sehr gut) (gut) (davon krieg ich nicht genug) (lustig)
(cool) (durchschnittlich) (so lala) (sehr schlecht)
Ihr Kommentar:




116) Rano Fuchs aus Werbig schrieb am 21.Juni 2006 um 00:34 Uhr:
IP Adresse: 87.193.3.147
Bewertung dieser Seite: 
--
Tolle Website, mit viel Sachverstand und Liebe zum Detail erstellt - professionell!!
Habe einige Orte schon selbst besucht (Dreilinden, Stahnsdorf etc.).
Hebt sich gut ab zu diesen wiederwärtigen Lärmschutz BI#s, die unsere schönen alten Bahnstrecken verhindern wollen!

RF
Dorfstr. 26 / OT Werbig
14913 Niederer Fläming


116b) Anzeige / Angebote schrieb am 19.Oktober 2017:
--

115) Richard aus Berlin-Schöneberg schrieb am 18.Juni 2006 um 20:10 Uhr:
IP Adresse: 84.190.148.23
--
Nette Seite, aber beim Steckbrief sollte man bischen vorsichtig sein it seinen Daten. Es gibt ne menge verrückter Menschen in Berlin.
MfG Richard
Kommentar:Verrückte gibt es leider überall, hab ja nichts zu verbergen

114) Kilian Salzer aus S�dostbayern schrieb am 2.Juni 2006 um 19:49 Uhr:
IP Adresse: 84.145.102.100
Bewertung dieser Seite: 
--
So eine hächst informative und äuäerst gut gemachte HP ist mir bisher noch nicht begegnet. Zum Gläck war ich allein zu Hause, als ich nach Fragen bei DSO auf diese HP aufmerkam gemacht wurde. Ich habe nämlich geschrien vor Begeisterung. Und mir kam auch das bestimmte Wort des äfteren äber die Lippen, das in einer solchen Situation passt: nämlich "Wahnsinn"!
Vielen recht herzlichen Dank!
Seit der "Wende" beschäftige ich sehr intensiv mit der Eisenbahn in Berlin.

Eine kleine Frage sei noch gestattet: Wie schnell fahren die Dresdener Zäge beim Abzweigen sädlich von Groäbeeren, auf der langen Kramer-Kurve, beim Einfädeln in den Auäenring närdlich von Ludwigsfelde und beim Verlassen desselben Richtung "Dresdner Bahn".
Danke im voraus!

113) Ralf Dose aus Berlin-Südende schrieb am 29.Mai 2006 um 18:11 Uhr:
http://www.steglitz-suedende.de IP Adresse: 84.188.250.106
Bewertung dieser Seite: 
--
Die Kommentare von Dir, vor allem zum Bahnhofsumfeld in Großbeeren, sind klasse!

112) Peter Glanert aus Dessau schrieb am 21.Mai 2006 um 12:31 Uhr:
IP Adresse: 84.182.119.210
Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Detlef,
am 17. Mai war ich mit dem Fotoapparat zur "Bestandsaufnahme" auf der Nord-Süd-Verbindung. Habe abends noch einmal auf Deine HP geschaut und festgestellt, dass Du schon wieder sehr fleißig mit Updates warst. Meine Anerkennung für das, was Du hier leistest, vor allem für den enormen Zeitaufwand. Mache weiter so. Ich werde meine alten Videos einmal durchsehen, ob ich Dir mit alten, noch zu digitalisierenden Bildern weiterhelfen kann.
Viele Grüße Peter

111) Sascha aus Wald-Michelbach schrieb am 9.Mai 2006 um 15:49 Uhr:
http://www.eisenbahnfreunde-forum.de IP Adresse: 84.172.237.197
Bewertung dieser Seite: 
--
Ein sehr schöne und interessante Seite über die Bahnen in Berlin. Sehr gut auch die Darstellung mit Hilfe von Google-Earth Luftbildern. Komme gerne wieder und werde die Seite in meine Linksammlung aufnehmen.

Gruß
Sascha

110) Peter Riehmann aus Ludwigsfelde schrieb am 6.Mai 2006 um 20:27 Uhr:
IP Adresse: 88.72.219.245
Bewertung dieser Seite: 
--
Ein freundliches Hallo, diese Bilddokumentation verdient meine Hochachtung, insbesondere da ich vor einigen Jahren als Dokumentator am Ludwigsfelde Stadtmuseum tätig war und im Rahmen dieser Tätigkeit eine Dokumentation "die Eisenbahn als Nabelschnur von Ludwigsfelde" erstellt habe.
Ich sehe mich veranlaßt einige Korrekturhinweise zu geben.
Zum Bild am Stellwerk Ludwigsfelde (30.05.2004)ist nicht das Gleis der
südanbindung zum ehemaligen VEB IFA Automobilwerkes, sonder gehört zur alten dampfbetriebenen Vorortbahn nach Teltow. Das
gleis diente zum einem zur Umsetzung der Lok für die Rückfahrt nach Teltow und führte zum anderen zur Bekohlungsanlage und zum Wasser fassen.

Zum Thema der "legendären" Holzbrücke: Die Holzbrücke wurde nicht erst in den 1950-iger jahren gebaut sondern schon Ende der 1930-iger Jahre. Bis heute ist leider kein exaktes Datum aufgetaucht. Berichte durch Zeitzeugen und bereits aus dieser Zeit verstorbene ehemalige Eisenbahner berichten hier im wesentlichen übereinstimmend. Der Zeitpunkt ist auch einleuchtend, da der Personenverkehr durch die Errichtung des Daimler-Benz-Flugmotorenwerkes stark zugenommen hat und der Bahnsteigwechsel über die Gleise zu gefährlich wurde.

Für eventuelle Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen Peter Riehmann.
Kommentar:Danke für die Hinweise - Die Bildbeschreibungen wurden angepasst

109) Peter aus Neukölln schrieb am 5.Mai 2006 um 21:47 Uhr:
IP Adresse: 88.73.95.160
Bewertung dieser Seite: 
--
Ich bin begeistert und konnte mich heute nur sehr schwer von dieser Seite wieder trennen! Weiter so und: herzlichen Glückwunsch!

108) Norbert aus Hessen schrieb am 4.Mai 2006 um 14:35 Uhr:
IP Adresse: 84.174.214.175
Bewertung dieser Seite: 
--
Die Berichte sind sehr interessant, ich kenne die Strecken zum Teil aus der Vorwendezeit.(Meine Frau hat in Berlin studiert.)
Ich finde es nur schade, wie die Mehdornbahn mit geschichtlich gewachsenen Bahnhofsnamen umspringt (Lehrter, Papestr.) und den Zoo für den Fernverkehr entgegen dem Kundenwunsch schließt. Die anderen europäischen Metropolen haben auch Bahnhöfe, die mal größer oder kleiner über das Stadtgebiet verteilt sind, ohne dass man einen "Hauptbahnhof" braucht.

107) Peter Glanert aus Eisenbahner schrieb am 30.April 2006 um 19:17 Uhr:
IP Adresse: 84.182.116.124
Bewertung dieser Seite: 
--
Als Hobby-Berlin-Eisenbahner und Berufseisenbahner, der mit der Elektrifizierung des Berliner Fernbahntunnels zu tun hatte, finde ich Deine HP interessant und aufschlussreich. In letzter Zeit habe ich auch gerade einen Aufsatz über das Berliner Eisenbahnwesen von 1838 bis 2006 zusammengebastelt. Würde mich über eine Kontaktaufnahme Deinerseits freuen.


Diese Seite wurde 58.676 mal aufgerufen, davon 632 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 18



Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: